Die Hundeschule

Gewalt und Kasernen-Drill haben beim Hundetraining nichts verloren!

 

Die Körpersprache und das richtige einsetzen der ruhigen Stimme bilden hier die Basis für eine harmonische Mensch-Hund-Beziehung.

 

Ich arbeiten nach den neusten Erkenntnissen aus den Verhaltensbeobachtungen und Lerntheorien.

 

Egal welcher Rasse ein Hunde angehört, er ist ein Individuum und so sollte er auch mit Respekt behandelt werden!

 

Mein Ziel als Hundetrainer ist es, zwischen Ihnen und ihrem Hund als Coach zu fungieren. Ich möchte Ihnen helfen, die Signale die Ihr Hund aussendet zu deuten und die entsprechenden Handlungen auszuführen.

 

Ich freue mich auf Sie!

Ihre Trainings-Wege

Das Erstgespräch,


ist der perfekte Start ins Training.


Wir besprechen was, wann, wie, warum.


Um Sie und Ihren Hund optimal betreuen zu können, möchten ich sie natürlich kennen lernen. Wir erstellen gemeinsam eine erste Anamnese und klären Wünsche, Bedürfnisse und Probleme ab. Die ersten Trainingsziele werden besprochen und die ersten Schritte eingeleitet.


Das Einzeltraining / Personal Coaching,

 

ist die optimale Unterrichtsform um genau auf Sie und Ihren Hund eingehen zu können.

 

  • Ob alt oder jung, jeder fängt einmal an und benötigt Hilfestellung.
  • Der Welpe ist eingezogen und sie möchten die ersten Schritte beginnen.
  • Sie möchten an einem nicht erwünschtem Verhalten Ihres Hundes arbeiten.
  • Sie haben Zuhause oder in Ihrem Umfeld ein Problem? ich komme auch gerne zu Ihnen

und vieles mehr ...

 

Wir arbeiten uns im Einzeltraining, Schritt für Schritt an Ihre Wünsche heran.


Gruppen-, Thementraining

 

 

- einfache Gruppenarbeit

- Nasenarbeit

- Dummy Arbeit

- leichtes apportieren

und vieles mehr sind neben dem Gehorsam, perfekte Beschäftigungsaufgaben für den Hund.

Der Hund muss sich konzentrieren, seine Nase einsetzen.

Das lastet den Hund aus, macht zufrieden und somit glücklich.

Sie arbeiten als Team und fördern damit das Miteinander.


Social walk

 

Bewegung entspannt und diese Entspannung machen wir uns beim so genannten "social walk" zu nutze.

 

Gerade bei Hund Hund Problemen, müssen wir es gemeinsam ihrem Hund ermöglichen, unter kontrollierten Bedingungen, mit Artgenossen zu laufen. Ruhig an der Leine, unter Berücksichtigung der Individualdistanz spazieren zu gehen.

Ihr Hund braucht den sozialen Kontakt zu Artgenossen, auch wenn dies am Anfang mit weiterem Abstand statt findet.